3 neue Universal-Schnittstellen – die Webinaris Schnittstellenrevolution

3 neue Universal-Schnittstellen – die Webinaris Schnittstellenrevolution

Sie kennen das Problem bestimmt: Sie wollen Webinare zur Akquise einsetzen, aber irgendwie bietet einfach keine Webinar-Plattform eine richtig gute Schnittstelle zu Ihren anderen Plattformen. Und dann haben Sie einen ganzen Haufen Kontakte in Ihrer Webinar-Plattform – die Sie aber nicht in Ihr Newsletter-Tool, Ihren Auto-Responder oder Ihr CRM übertragen können. Dank Webinaris ist damit jetzt ein für alle Mal Schluss!

Webinaris bietet ja schon lange Schnittstellen zu einigen der wichtigsten Tools: Klick-Tipp, GetResponse, Active Campaign, CleverReach, InfusionSoft, MailChimp, Goolux24 und Quentn.

Ab sofort bietet Webinaris Ihnen aber auch 3 Universal-Schnittstellen, mit denen Sie 96% aller relevanten Drittanbieter-Plattformen anbinden können. Aber damit nicht genug:

Mit unseren Universal-Schnittstellen können Sie nicht nur den Namen und die E-Mail Adresse Ihrer Teilnehmer übermitteln – sondern einfach ALLES: Telefonnummer, Webinardatum, Webinarzeit, eine hinterlegte Notiz und sogar die URL zum Webinar-Raum. Und das alles nicht nur bei der Registrierung des Teilnehmers, sondern auch zu beliebigen Zeiten vor und nach dem Webinar und in Abhängigkeit davon, ob er bei Ihrem Webinar auch wirklich dabei war oder nicht.

Diese Teilnehmer-Daten können Sie über die Universal-Schnittstellen übergeben:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail Adresse
  • Webinar-Zeit
  • Webinar-Datum
  • Source-ID (z.B. zur Partner-Verwaltung)
  • Telefonnummer
  • Notiz
  • URL zum Webinar-Raum
  • Beliebig viele statische Werte (z.B. “Sprache”)

Außerdem können Sie zu den folgenden Zeiten Daten übergeben:

  • Bei Registrierung
  • Zu einer bestimmten Zeit vor dem Webinar-Beginn
  • Zu einer bestimmten Zeit nach dem Webinar-Beginn
  • Zu einer bestimmten Zeit vor dem Webinar-Ende
  • Zu einer bestimmten Zeit nach dem Webinar-Ende

Darüber hinaus können Sie auswählen, für welche Personen die Daten übergeben werden sollen:

  • Für alle
  • Nur für jene, die am Webinar teilgenommen haben
  • Nur für jene, die NICHT am Webinar teilgenommen haben
  • Nur für jene, die gerade im Webinar-Raum online sind
  • Nur für jene, die gerade NICHT im Webinar-Raum online sind

Durch die Kombination dieser verschiedenen Optionen bei den Universal-Schnittstellen verfügen Sie in Webinaris ab sofort über das vielleicht mächtigste Schnittstellen-Toolset auf dem Webinar-Markt. Und das sind die neuen Universal-Schnittstellen im Detail:

Die HTML-Universal-Schnittstelle

Das ist die vielseitigste Universal-Schnittstelle von allen – hier müssen Sie einfach nur ein HTML Formular Ihrer Lieblingsplattform in Webinaris hinterlegen. Webinaris füllt dieses Formular dann im Hintergrund aus und überträgt so die Kontakte. Die Einrichtung dieser Schnittstelle ist so einfach, dass auch technische Laien das problemlos umsetzen können. Mehr dazu in diesem Hilfe-Artikel (Hier klicken)

Die HTTP-Universal-Schnittstelle

Diese Schnittstelle eignet sich für alle Plattformen, die eine API auf HTTP GET Basis haben. Mehr dazu in diesem Hilfe-Artikel (Hier klicken)

Die Zapier-Universal-Schnittstelle

Hier übersendet Webinaris die Daten erst an den Schnittstellen-Dienstleister Zapier, bevor Zapier die Daten an Ihre Lieblingsplattform weitergibt. Für diese Schnittstelle ist ein Konto bei Zapier notwendig. Mehr dazu in diesem Hilfe-Artikel (Hier klicken)

Um Ihnen einen Eindruck zu geben, wie vielseitig und mächtig diese Universal-Schnittstellen sind, finden Sie weiter unten einen kleinen (unvollständigen) Auszug der Plattformen, die Sie ab sofort in Webinaris anbinden können – es sind aber in der Tat noch viel mehr.

Wenn Sie wissen wollen, ob und wie Ihre Lieblings-Plattform an Webinaris angebunden werden kann, dann schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@webinaris.com – unser Schnittstellen-Berater setzt sich dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.

Unterstützte Plattformen (unvollständiger Auszug)

4Demit
Acquibee
ActionNetwork
ActiveCampaign
ActiveDemand
ActOn
ActPremium
AG Webservice Mailresponder
Agendize
Agile CRM
amoCRM
Apliz
arpReach
Autopilot
AWeber
Base
Batchbook
BenchmarkEmail
Betasend
Boingnet
BombBombCom
Bullhorn CRM
CallLoop
Campaign Monitor
CampaignMonitor
Campayn
CapsuleCRM
CarmaMarketingHub
CleverReach
ClevertimCRM
ClinchPad
CloseIO
Cloze
ConnectWise Manage
Constant Contact
constantcontact
Contactually
ConvergehUb
ConvertKit
Createsend
Curated
CustomerIO
Cyberimpact
Daylite
Delivra
DirectMail
Doppler
Dotmailer
Drip
EASIR
Egoi
EmailOctopus
EmailOne
Emma
eSputnik
Essensys Operate
FollowUpCC
FreshMail
Freshsale
Front
Genoo
GetResponse
Goodbits
Google Contacts
Google Drive
Google Gmail
Google Sheets
Goolux24
GreenRope
Happy Grasshopper
Hatchbuck
Highrise
HubSpot
HubSpotCRM
iContactPro
InboundNow
Infusionsoft
Ininbox
Insightly
Interakt
Intercom
Inwise
Jumplead
karmaCRM
Klick-Tipp
Kunversion
LeadCloser
LeadOutcome
LeadSquared
LionDeskCRM
MadMimi
Mail2Easy Pro
MailChimp
MailerLite
Mailigen
Mailjet
MailMunch
Mailplatform
MailShake
MailUp
MailWizz
Marketo
MarketVolt
MasterBase
Maximizer
Microsoft Dynamics CRM
Mobile Marketing System
MOCO
MyBizzMail
Nimble
nocrmio
NutshellCRM
OneLocalContactHub
OnePageCRM
Ontraport
OpenERP
Optivo Broadmail
Pardot
Pipedrive
PipelineDeals
Pipeliner
Quentn
QuickMailio
RareIO
RDStation
ReachMail
RealMagnet
RedtailCRM
Reply
Responder
Revue
Robly
SalesForce
Salesmachine
SalpoCRM
Sellf
Sendicate
SendinBlue
Sendlane
SendX
Sendy
SharpSpring
signupto
SmartEmailing
Smoove
Solve CRM
Spiro
StreamSend
SugarCRM
SuperWebMailer
Teamgate
TextMagic
Thankster
TPNI Engage
TractionNext
Unisender
UpViral
Vbout
VerticalResponse
VtigerCRM
Wealthbox CRM
WhatConverts
Woodpecker
Workbooks CRM
Worldsoft Business Suite
ZohoCRM
Und noch viele mehr!

 

Responsive Banner & neue Banner-Position

Responsive Banner & neue Banner-Position

Banner sind eines der wichtigsten Elemente Ihrer Webinare, denn durch einen Klick darauf kommen Ihre Teilnehmer zu Ihrem Shop, Bestellformular oder Anmeldeformular – und nur so können sie sofort die von Ihnen gewünschte Aktion (in den meisten Fällen den Kauf Ihrer Produkte) durchführen. Mit einem Update, das wir heute für Sie eingespielt haben, haben wir die Banner-Funktion von Webinaris entscheidend verbessert und sogar eine komplett neue Banner-Position eingeführt.

Neue Position von Bannern und Buttons

Zunächst einmal steht Ihnen mit dem heutigen Update eine komplett neue Banner-Position zur Auswahl: Rechts oben (also über der Teilnehmerliste, außerhalb des Videobereichs; lediglich auf mobilen Geräten wird der Banner aus Platzgründen rechts im Video angezeigt).

Diese Vorteile bringt Ihnen die neue Banner-Position

Das Revolutionäre an der neuen Banner-Position ist, dass sie außerhalb des eigentlichen Videos ist. Dadurch werden Sie deutlich flexibler: Waren Sie bisher beim Einblenden von Bannern noch darauf angewiesen, dass im Video an der entsprechenden Position gerade kein Text verdeckt wird, brauchen Sie sich bei der neuen Banner-Position darüber keine Gedanken mehr machen. So können Sie den Bestellbutton beispielsweise auch schon etwas früher einblenden, länger als ursprünglich geplant stehen lassen oder – obwohl es vielleicht anfangs gar nicht so gedacht war – an einer beliebigen Stelle noch eine weitere Verlinkung einfügen.

Da Sie auch diesen Banner wieder gleichzeitig mit anderen Bannern einblenden können, müssen Sie sich auch nicht für ein „entweder oder“ entscheiden. Stellen Sie beispielsweise fest, dass Ihre Conversionrate zu niedrig ist, weil der Preis für eine Einmalzahlung zu hoch ist, können Sie einfach zusätzlich zum eigentlichen Bestell-Banner noch rechts oben einen weiteren Banner einfügen, der auf eine mögliche Raten-Zahlung hinweist.

Die Möglichkeiten, die Sie dadurch bekommen, sind quasi unbegrenzt. Wie wäre es beispielsweise, rechts oben einen permanenten Hinweis einzublenden, dass Chat-Nachrichten nach dem Webinar per E-Mail beantwortet werden? Oder ein Button „Persönliches Beratungsgespräch vereinbaren“, falls Sie feststellen, dass viele Teilnehmer nicht sofort kaufen, weil einfach noch einige Fragen offen sind? Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Verbesserte Darstellung von Bannern und Buttons

Außerdem werden die Banner und Buttons in Ihren Webinaren ab sofort perfekt und responsiv angezeigt. Dazu gibt es, wie gehabt, verschiedene Banner-Bereiche, die Sie nutzen können:

  • Oben
  • Unten
  • Vollbild
  • Rechts oben (über der Teilnehmerliste)
  • Transparent (dadurch wird einfach das gesamte Video selbst zum Banner)

Fügen Sie nun einen etwas zu großen Banner oder Button ein, wird dieser automatisch so weit verkleinert, bis er sowohl horizontal als auch waagerecht perfekt in den Banner-Bereich passt – ohne verzerrt zu werden. Kleinere Banner, die den Banner-Bereich ohnehin nicht voll ausnutzen, werden hingegen einfach zentriert einblendet und nicht hochskaliert. Das ist wichtig, da sie dadurch unscharf werden würden.

So profitieren Sie von der neuen Darstellung Ihrer Banner

Sie haben bereits eine Banner- oder Button-Datei, die Sie gerne verwenden möchten? Kein Problem – ab sofort können Sie diese einfach einfügen. Um Dinge wie die Auflösung oder das Seitenverhältnis müssen Sie sich keine Gedanken mehr machen. Solange der Banner halbwegs in den gewünschten Banner-Bereich passt, stellen wir ihn optimal für Sie dar. So sparen Sie viel Zeit und Geld – Ressourcen, die Sie womöglich in die Anpassung von bestehenden oder Erstellung neuer Banner investieren hätten müssen.

Webinare auf mobilen Geräten ausstrahlen

Webinare auf mobilen Geräten ausstrahlen

Heute haben wir für Sie wieder ein Update eingespielt, das Ihnen ein absolutes Mega-Feature bietet: Ab sofort können Sie Ihre Webinare auch problemlos auf den mobilen Geräten, also Tablets und Smartphones, Ihrer Teilnehmer ausstrahlen. Was genau daran neu ist, warum diese Funktion so besonders ist und welche Vorteile Ihnen das bietet, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Das ist neu: Automatisierte Webinare auf Smartphones & Tablets

Die große Herausforderung bei der Darstellung eines automatisierten Webinars auf einem Smartphone oder Tablet liegt darin, dass die mobilen Browser das eigentlich gar nicht unterstützen. Sie erlauben es schlicht und einfach nicht, dass ein Video automatisch startet und dann nicht mehr gestoppt werden kann. Deshalb konnten die Videos auf mobilen Geräten bisher von den Teilnehmern gespult und pausiert werden – was natürlich nicht gut ist.

Jetzt haben unsere Entwickler aber tatsächlich einen Weg gefunden, genau das zu ermöglichen: Ab sofort startet das Webinar-Video automatisch, springt selbstständig zur richtigen Zeit (wenn sich ein Teilnehmer verspätet einloggt) und kann nicht mehr pausiert oder gespult werden.

Aber damit nicht genug: Quasi zeitgleich hat ein anderes Team unserer Entwicklungsabteilung es geschafft, dass Banner und Buttons jetzt auch bei der mobilen Darstellung responsiv direkt in das Video eingebettet werden können – das ist entscheidend, denn nur so können Sie Ihre Teilnehmer auf Ihre Verkaufsseiten, Websites etc. weiterleiten.

Diese Vorteile bringen Ihnen Webinare auf Smartphones & Tablets

Es gibt immer mehr Menschen, die weder einen PC noch ein Notebook besitzen, sondern nur ein Tablet oder ein Smartphone – schließlich können die kleinen Dinger in vielerlei Hinsicht schon längst mit ihren großen Brüdern mithalten. Daneben gibt es aber auch Personen, die während dem Webinartermin gerade einfach nicht zu Hause sind. Nicht jeder nimmt auf Geschäftsreisen, ins Hotel oder zum Familienbesuch immer seinen Laptop mit – das Handy oder Tablet ist aber quasi immer dabei. Abgesehen davon machen es sich viele Teilnehmer (gerade im B2C-Bereich) bei Webinaren lieber auf der Couch gemütlich, als am Bürotisch zu sitzen.

Durch das neue Update können Sie nun also ganz neue Zielgruppen erreichen und Ihren bereits bestehenden Teilnehmern eine weitaus größere Flexibilität einräumen. Das wird voll automatisch zu einer höheren Teilnahmequote bei Ihren Webinaren führen – und damit in den allermeisten Fällen auch zu einer höheren Conversion-Rate.

Aber Achtung: Nicht für jede Zielgruppe und nicht für jedes Webinar eignet sich die mobile Darstellung von Webinaren. Deshalb haben Sie bei uns weiterhin die Möglichkeit, die Ausführung Ihrer Webinare auf Smartphones und Tablets nach eigenem Ermessen zu aktivieren oder zu deaktivieren. Welcher Weg für Sie der richtige ist, erfahren Sie in unserem Webinaris Campus Artikel „Webinare auf Smartphones & Tablets – das müssen Sie beachten“.

So geht es bei Webinaris weiter

Derzeit funktionieren mit dem Webinar-Video selbst und dem Einblenden von Bannern und Buttons die wichtigsten Funktionen für die mobile Darstellung von automatisierten Webinaren. Alle weiteren Funktionen, wie beispielsweise der Chat oder die Teilnehmerliste, werden wir in den kommenden Monaten nachreichen. Zeitgleich arbeiten wir auch noch an einer App für Android und iOS, wodurch die Teilnahme an Ihren Webinaren noch komfortabler wird.

Die neue Webinaris-Version ist da!

Die neue Webinaris-Version ist da!

Endlich ist es soweit! Die lange erwartete Dezember-Update von Webinaris ist da und bringt passend zu Weihnachten viele neue Features und zahlreiche Verbesserungen mit. Nachfolgend finden Sie eine kurze Übersicht über die wichtigsten Neuerungen – aber zunächst einmal finden Sie hier die neuen Tutorial-Videos:


Das ist neu

  • Ab sofort stehen Live-Webinare in einer Beta-Phase allen Webinaris-Nutzern zur Verfügung. Während der Beta-Phase können Sie Live-Webinare vollwertig nutzen – allerdings kann es sporadisch zu kleinen Fehlern kommen. Wir empfehlen Ihnen daher, zumindest in de ersten Tagen und Wochen noch keine wichtigen Termine darüber abzuhalten. Es gelten vorerst folgende Limitierungen:
    • Maximale Teilnehmerzahl pro Live-Termin: 100
    • Maximale Anzahl an Live-Projekten:
      • Starter-Paket: 1
      • Optimal-Paket: 3
      • Expert-Paket: 5
      • Professional-Paket: 10
  • Im Rahmen eines Live-Webinars können Sie auch ein Hybrid-Webinar veranstalten. Dazu können Sie ein Video hochladen, das Sie dann während einem Live-Webinar starten können.
  • Ab sofort können bei Bannern, Umfragen, Downloads und zu bestimmten Zeitem im Webinar Tracking-Pixel hinterlegt werden – d.h. dass Sie einen Facebook Tracking Pixel auslösen können, sobald ein Kunde einen Banner anklickt oder eine bestimmte Umfrage-Antwort auswählt. Mehr dazu HIER.
  • Die Schnittstellen-Logik wurde überarbeitet. Ab sofort richten Sie die grundlegenden Zugangsdaten zu einer Schnittstelle im Menü „Plugins“ ein. In Ihrem Webinar-Projekt können Sie dieses Plugin dann auswählen und dort sämtliche Details einstellen.
  • Sie können ab sofort auswählen, ob „Vorname“ und „Nachname“ bei der Registrierung Pflichtfelder sind oder nicht. Bald wird es auch möglich sein, die Eingabefelder dafür komplett auszublenden!
  • Sie können einen Double Opt-In Prozess verwenden!
  • Sie finden nun im E-Mail-Editor Vorlagen für verschiedene Erinnerungs- und Follow-Up-E-Mails!
  • Banner, Umfragen, Downloads und E-Mails werden ab sofort pro Projekt angelegt und sind nicht mehr global in allen Projekten verfügbar. Dadurch wird die Anwendung einfacher und übersichtlicher!
  • Bei den Landingpages können Sie ab sofort eine Checkbox setzen, um vor der Registrierung die Bestätigung Ihrer Datenschutzbestimmungen zu akzeptieren
  • Sämtliche alten Webinar-Räume wurden durch einen neuen, moderneren Webinar-Raum ersetzt. Dieser ist farblich komplett anpassbar und unterstützt das 16:9-Format. Außerdem können Sie einen Tracking-Code hinterlegen.
  • Der Moderator wird ab sofort nicht mehr pro Termin definiert, sondern pro Projekt.
  • Spontan-Termine sind ab sofort auch am Wochenende und zwischen 22:00 und 08:00 möglich
  • Es gibt eine neue Schnittstelle zu ActiveCampaign
  • Es gibt eine neue Schnittstelle zu Quentn
  • Es gibt bei der Klick-Tipp Schnittstelle einen neuen Platzhalter „UnixTimestamp“. Mit diesem können Sie den Webinar-Termin in ein Datums-Feld bei Klick-Tipp übergeben und haben so mehr Möglichkeiten im Klick-Tipp Marketing Cockpit
  • Sie können Ihre Landingpages direkt aus Webinaris heraus bei Facebook, Google+ und Twitter teilen
  • Der Upload-Prozess wurde optimiert: Ab sofort werden Ihre Webinar-Filme in verschiedene Formate umformatiert. Beim Webinartermin wird dann die Bandbreite des Teilnehmers analysiert und die bestmögliche Video-Qualität zur Verfügung gestellt. Dazu ist es allerdings notwendig, dass Sie Ihr altes Video neu hochladen.
  • Bei E-Mails und Schnittstellen besteht ab sofort die Möglichkeit, E-Mails auch an Leute zu schicken, die „Gerade nicht online“ sind.
  • Der Platzhalter für den Webinar-Raum kann in E-Mails nun auch im „Link einfügen“-Dialog eingefügt werden. So können Sie einen alternativen Link-Text verwenden. Das gleiche gilt auch für die Double Opt-In URL.
  • Sie können ab sofort einstellen, wie lange jemand in Ihrem Webinar gewesen sein muss, um als „Teilnehmer“ qualifiziert zu werden.

So geht es weiter

Neben den genannten Funktionen und Verbesserungen wird es in den nächsten Wochen noch weitere geben. Dazu wird unter anderem zählen, dass die Live-Webinare aus der Beta-Phase kommen und zu einem festen Bestandteil von Webinaris werden. Welche weiteren Verbesserungen und Feature Sie erwarten dürfen, wollen wir an dieser Stelle noch nicht verraten – aber Sie werden begeistert sein!

In den nächsten Wochen wird die Hilfe-Datenbank komplett an die neue Webinaris-Version angepasst. Da dies einige Zeit in Anspruch nehmen wird, werden einige Hilfeartikel vorübergehend nicht verfügbar sein. Sollten Sie an irgendeiner Stelle nicht weiterkommen, zögern Sie nicht, uns einfach eine kurze E-Mail an info@webinaris.com zu schicken – unser Support hilft Ihnen gerne weiter.

Außerdem werden in den nächsten Wochen weitere Tutorial-Videos erstellt, in denen die neue Webinaris-Version erklärt wird. Sollten Sie sich ein Tutorial-Video zu einem bestimmten Bereich wünschen, schicken Sie einfach eine kurze E-Mail an info@webinaris.com – unser Tutorial-Team wird sich dann, soweit möglich, darum kümmern.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung

Wir haben in den letzten Monaten viel getestet und die neue Webinaris-Version immer und immer wieder auf Ungereimtheiten, Fehler etc. geprüft – allerdings ist die Plattform mittlerweile so vielseitig und umfangreich, dass auch unsere Tester ab und an ein paar Kleinigkeiten übersehen. Wir freuen uns deshalb sehr, wenn Sie uns dabei unterstützen, Webinaris absolut perfekt zu machen. Schicken Sie uns einfach eine kurze E-Mail an info@webinaris.com, wenn Ihnen auffällt, dass…

  • … irgendetwas nicht ordentlich funktioniert
  • … an irgendeiner Stelle eine Beschreibung oder ein Erklär-Text fehlt
  • … irgendwelche Begriffe oder Sätze Fehler aufweisen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und weiterhin viel Erfolg mit Ihrem Webinar Marketing!

Ihr Webinaris-Team

Das neue Mega-Feature – jetzt mit jedem Webinar Geld verdienen!

Das neue Mega-Feature – jetzt mit jedem Webinar Geld verdienen!

Partnerprogramm-EinblendungStellen Sie sich vor, Sie hätten bei jedem Webinarteilnehmer und sogar bei jedem einzelnen Besucher Ihrer Landingpage die Möglichkeit, Geld zu verdienen – genau das haben wir jetzt für Sie ermöglicht!

So geht’s

Ganz einfach: Sie binden auf Ihrer Landingpage und im Webinarraum einfach eine kleine Partnerprogramm-Einblendung ein, die auf Webinaris verlinkt – natürlich mit Ihrem persönlichen Empfehlungs-Link! Wie das aussieht, sehen Sie rechts.

Diese Partnerprogramm-Einblendung verlinkt auf Webinaris – und für jeden Besucher, der darauf klickt und anschließend eine Mitgliedschaft bei Webinaris abschließt, erhalten Sie 20% Provision – Lifetime, also jeden Monat auf’s Neue!

Deshalb funktioniert es

Sehr viele Leute interessieren sich dafür, über welche Plattform ein Webinar veranstaltet wird, weil sie selbst gerne Webinare halten würden. Die Partnerprogramm-Einblendung setzt genau hier an und stellt diese Information zur Verfügung – und sobald ein Besucher darauf klickt, kommt er direkt auf die Webinaris Website. Dort sieht er automatisch das Webinaris Einführungs-Video und wir von Webinaris überzeugt. Alles, was er dann noch tun muss, ist, eine Webinaris Mitgliedschaft abzuschließen – und Sie kassieren 20% Lifetime-Provision!

So richten Sie die Partnerprogramm-Einblendung ein

Schritt 1

Loggen Sie sich bei Webinaris ein

Schritt 2

Klicken Sie rechts oben auf das Zahnrad-Symbol und wähle Sie „Konto“ aus

Partnerprogramm-Schritt2

Schritt 3

Tragen Sie Ihre Digistore24-Affiliate-ID ein und wählen Sie aus, wo die Einblendung angezeigt werden soll. Sollten Sie noch nicht für das Webinaris Partnerprogramm registriert sein, können Sie das HIER noch schnell machen.

Partnerprogramm-Schritt3

Neues Feature: 2-Schritte-Anmeldeprozess verfügbar

Neues Feature: 2-Schritte-Anmeldeprozess verfügbar

Ab sofort können Sie als Webinaris-Kunde auf einen 2-Schritte-Anmeldeprozess zurückgreifen. Das bedeutet, dass Interessenten bei der Anmeldung zu Ihrem Webinar direkt einen Termin auswählen und erst nach der Bestätigung des Termins zur Eingabe der Kontaktdaten aufgefordert werden. Je nach Branche und Zielgruppe können Sie dadurch die Conversion-Rate steigern!

Der 2-Schritte-Anmeldeprozess ist ist für die Landingpage „Webinaris Classic“ sowie die iFrames verfügbar.

So funktioniert’s bei der Landingpage „Webinaris Classic“Landingpage

Im Landingpage-Generator finden Sie im Menüpunkt „Anmeldeformular: Texte“ ab sofort eine Checkbox „Anmeldedaten ausblenden“. Wenn diese Checkbox markiert ist, ist der 2-Schritte-Anmeldeprozess aktiviert.

 

 

 

 

 

 

iFrame

So funktioniert’s beim iFrame

Im iFrame-Generator finden Sie ab sofort neben dem Vorschau-Button eine Checkbox „Anmeldedaten ausblenden“. Wenn diese Checkbox markiert ist, ist der 2-Schritte-Anmeldeprozess aktiviert.